navi titel

Nesselbergalm

Nesselbergalm

Lage: Nordabdachung des Tennengebirges

Mittelalm von 1.219 m bis 1.470 m

Statistik: 51,43 ha Futterfläche und 7,2 GVE (2006)

Die Nesselbergalm wird als Servitutsalm geführt und ist im Besitz der ÖBf. Während nur zwei Berechtigte über Rinder-Auftriebsrechte verfügen, ist die Anzahl der Schaf-Auftriebsberechtigten wesentlich höher - die Zahl liegt bei 40 Personen. Zuletzt wurden Rinder 1996 aufgetrieben. Seitdem wird die Nesselbergalm nur mehr als reine Schafalm genutzt. Früher wurde im Zuge einer Staffelwirtschaft die Nesselbergalm in Kombination mit der Schönalm (als Niederalm) bewirtschaftet.
Die Alm ist Teil eines größeren zusammenhängenden Jagdareals und durch keine befahrbaren Wege erschlossen.
Fehlendes Schwenden begünstigt das Zuwachsen der ohnehin nur noch kleinen Weideflächen.
Die touristische Nutzung beschränkt sich auf eine Selbstversorgerhütte - die Stefan-Schatzl-Hütte.

Die gesamte Nesselbergalm befindet sich im Naturschutzgebiet Tennengebirge.

Naturraum:

Die Nesselbergalm liegt in der obermontanen bis subalpinen Höhenstufe. Aufgrund lokalklimatischer Bedingungen (Nordhang, Beschattung durch Felswände) sind extrazonal im oberen Teil Lärchen-Fichtenwälder und nach unten hin Ahorn-Buchenwälder zu erwarten. Durch die anthropogene Nutzung sind offene krautreiche Weideflächen sowie lichter Lärchenweidewald entstanden.