em. O.Univ.- Prof. Dr. Arno Buschmann

Institut für Rechtsgeschichte und Kirchenrecht
Churfürststraße 1
A - 5010 SALZBURG

Telefon: +43-(0)662-8044-3151 (Sekretariat: -3100)
Telefax: +43-(0)662-8044-3104 oder -302

e-mail: arno.buschmann@sbg.ac.at

 

Biographisches:

Geboren 1931 Krefeld.
Volksschule 1937-1941 Krefeld.
Gymnasium Fabritianum Krefeld-Uerdingen Herbst 1941 - Ostern 1951 (mit kriegsbedingter Unterbrechung).
Schriftsetzerlehre und Werkkunstschule Krefeld (heute: Fachhochschule für Gestaltung und Design) 1951-1953.
Schriftsetzergehilfenprüfung 1953.
Studium der Rechtswissenschaft Marburg/Lahn und Münster/Westfalen WS 1953 - SS 1958.
Erstes juristisches Staatsexamen 1958.
Wissenschaftliche Hilfskraft, danach Verwalter einer Assistentenstelle (Vertragsassistent) Universität Münster/Westfalen bei Prof. Dr. Rudolf Gmür, zugleich Studium Philosophie und Geschichte Münster/Westfalen 1958-1963.
Promotion 1963. "Ursprung und Grundlagen der geschichtlichen Rechtswissenschaft", Diss.iur. Münster/Westfalen; Dr.-Dyckerhoff-Fakultätspreis der Rechtswiss. Fakultät der Universität Münster/Westfalen.
Staatsarchivreferendar Staatsarchiv Münster/Westfalen 1963-1965.
Zweites Staatsexamen (Assessor des Archivwesens) 1965
Staatsarchivrat z.A. Staatsarchiv Münster/Westfalen, 1965.
Wissenschaftlicher Assistent Universität Kiel 1966-1967 bei Prof. Dr. Hans Hattenhauer.
Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Habilitationsstipendium) 1967-1969.
Habilitation Kiel WS 1969/70.
Habilitationsschrift: "Frührezeption und Urkundensprache". Kiel 1970.
Besoldeter Dozent für Deutsche Rechtsgeschichte, Privatrechtsgeschichte der Neuzeit, Bürgerliches Recht Universität Kiel, 1970-1971.
O.Univ.-Prof. Salzburg 1972. Lehrkanzel für Deutsche Rechtsgeschichte, Deutsches Privatrecht und Bürgerliches Recht.
Dekan 1973/74, Prodekan 1974/75.
Vorstand Institut für Deutsches Recht und Österreichische Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte 1972-1982.
Vorstand Institut für Europäische und Vergleichende Rechtsgeschichte 1986-1999.
Emeritiert mit 30.9.1999.

Zurück zum Anfang