Startseite

Mike´s Top Badminton-Info-Portal Dr. Mike A. Populorum seit 1997 

 # Universität Salzburg, Österreich http://www2.sbg.ac.at/populorum/badminton/index.htm

Top 50 Badminton
Geschichte | Literatur | Regeln | Olympiasieger | Weltmeister | ThomasCup | UberCup | SudirmanCup | All England | WorldCup/GrandPrixFinals

World-Badminton | Euro-Badminton | ASIA | AFRICA | OCEANIA | PANAMERICAN | Österreich | Deutschland | Schweiz | Europameister

Badminton Uni Salzburg: Das USI | TrainingKompetenzen | Uni-MS | Mai-Turniere | Akad.Turniere | Hall of Fame | HP Uni Sbg. | Beach Badminton
E-Mail | KontaktSponsor | Site-History Schlagzeilen 
Dr. Populorum Network

Dr. Michael ("Mike") Populorum & Badminton - Mein Weg & Kompetenzen

Bez. Kompetenzen / Aus- und Fortbildung siehe: 

www.sbg.ac.at/populorum/badminton/fortbildung_badminton.htm

Von jugendlichen Federball-Matches auf der Wiese, im Hof und am Strand abgesehen (wer hatte sie nicht?) kam ich nach Studienbeginn im Jahre 1978 zum ersten Mal mit "richtigem" Badminton in Kontakt. Ich besuchte ab diesem Zeitpunkt den Badminton-Kurs am USI (Universitätssportinstitut der Universität Salzburg) und da unmittelbar anschliessend ein (damals) renommierter Verein (Union Salzburg) eine Trainingseinheit hatte, machte ich auch bald dort mit. Meisterschaftsspiele in der Salzburger Landesliga für Union Salzburg folgten, auch bei einigen Ranglisten-Turnieren in Salzburg und den Landesmeisterschaften machte ich mit. 

An der Universität machte ich - wenn auch anfangs mit nicht allzu grossem Erfolg - bei den Uni-Meisterschaften sowie in weiterer Folge an den Vergleichskämpfen mit anderen Unis (West-Cup) sowie Ende der 80er Jahre an den Österreichischen Akademischen Meisterschaften in Graz mit. Für mich stand (und steht auch heute noch) der Spass am Sport, die körperliche Fitness und der gesellschaftliche Aspekt im Vordergrund, nicht das "Gewinnenmüssen". 

Bei einem der Ranglistenturniere lernte ich Leute aus Freilassing vom dortigen TSV kennen, die mich zum Probetraining einluden. Da Trainingsbedingungen und Umfeld passten und der Salzburger Verein Union Auflösungstendenzen zeigte (jahrelange Vernachlässigung des Jugendtrainings rächt sich irgendwann) stand einem Wechsel zum TSV nichts mehr im Wege.

Seit 1985 bin ich nun in der Badminton-Abeilung des TSV Freilassing integriert, anfangs hauptsächlich als Spieler, doch schon bald als Hilfstrainer, Trainer (Fach-Trainerschein, erworben an der Sportschule Grünwald / München, seit 1987) vor allem im Jugendbereich tätig sowie im Vorstandsbereich seit 1998 als Jugendleiter des Gesamtvereins. Als Vereinsdelegierter wurde ich oftmals zu den Bezirkstagen sowie zum Verbandstag nach München entsandt.

Seit 1991 bin ich am Universitäts-Sportinstitut USI als Universitätslektor für Badminton tätig und konnte dort im letzten Jahrzehnt das Kursangebot sowie das Wettkampfgeschehen deutlich ausbauen (siehe Rubrik USI)

Badminton-Steckbrief in Stichworten:

  • 1978 "The First Contact" am USI Salzburg

  • 1979 - 1984 Spieler bei Union Badminton Salzburg

  • seit 1985 vorerst Spieler, dann Trainer und Manager beim TSV 1896 Freilassing e.V.

  • seit 1991 Leitung der Badminton Kurse an der Universität Salzburg

  • Aus- und Weiterbildung siehe: www.sbg.ac.at/populorum/badminton/fortbildung_badminton.htm

    Page last modified:
    Autor/F.d.I.v.: Univ. Lektor Dr. Michael A. Populorum, Kommunikationsmanagement by 
    Creativ Research Services
    1997-2010,  Salzburg / AUSTRIA - Impressum/Copyright/Disclaimer
    Link zu allen Webpräsenzen Dr. Populorum (beruflich & privat) www.populorum.de

    Diese Website ist optimiert für Microsoft Internet Explorer ab 5.x und 1024 x 768 pixel