Startseite

Mike´s Top Badminton-Info-Portal Dr. Mike A. Populorum seit 1997 

 # Universität Salzburg, Österreich http://www2.sbg.ac.at/populorum/badminton/index.htm

Top 50 Badminton
Geschichte | Literatur | Regeln | Olympiasieger | Weltmeister | ThomasCup | UberCup | SudirmanCup | All England | WorldCup/GrandPrixFinals

World-Badminton | Euro-Badminton | ASIA | AFRICA | OCEANIA | PANAMERICAN | Österreich | Deutschland | Schweiz | Europameister

Badminton Uni Salzburg: Das USI | TrainingKompetenzen | Uni-MS | Mai-Turniere | Akad.Turniere | Hall of Fame | HP Uni Sbg. | Beach Badminton
E-Mail | KontaktSponsor | Site-History Schlagzeilen 
Dr. Populorum Network

SudirmanCup

Der SudirmanCup ist die offizielle National-Mannschafts-Weltmeisterschaft für Mixed-Teams, d.h. in einer Begegnung zweier Nationalmannschaften werden folgende 5 Bewerbe gespielt:

Herreneinzel - Herrendoppel - Dameneinzel - Damendoppel - Mixeddoppel

Die Idee, zusätzlich zu den Mannschaftsweltmeisterschaften der Damen (Uber Cup) und der Herren (Thomas Cup) auch eine gemischte Teamweltmeisterschaft zu spielen, wurde Mitte der 80er Jahre geboren. Auf Antrag der Indonesischen Badminton Federation wurde der Cup nach Dick Sudirman benannt.

Dick Sudirman und der Cup (Zitat IBF):

Dick Sudirman, as well as being a long-serving member of IBF Council, first as a Councillor and then Vice-President, was known as the father of Indonesian badminton and was a champion player in his own right. He was a founder of PBSI and served as its President for 22 years.

The Cup stands 80cm. high, is made of 22 carat gold-plated solid silver and stands on an octagonal base made of 'jati' wood. The body of the Cup is in the form of a shuttlecock and is surmounted by a replica of the Borobudur temple. The handles are in the shape of stamens, symbolising the seeds of badminton

Der SudirmanCup wurde 1989 das erste Mal in Jakarta/Indonesien gespielt, wobei die Gastgeber und Mitinitatoren den Cup gewinnen konnten. Seit 1989 wird der Cup alle 2 Jahre ausgespielt (zeitgleich mit den Einzel-Weltmeisterschaften). 

Gespielt wird in Gruppen (zur Zeit 1A, 1B....7A, 7B), wobei die Teams in Gruppe 1 um den Titel spielen, in den Gruppen kann immer eine Mannschaft auf- und eine absteigen. Die Gruppeneinteilung ergibt sich somit immer aus den Ergebnissen des vorhergehenden Cups.

Nachfolgende Auflistung der Sieger zeigt, dass der SudirmanCup eine Domäne der asiatischen Mannschaften darstellt, einzig Dänemark konnte zeitweise vorne mitmischen.

Nr. Jahr Ort/Land Anzahl Nationen Gold Silber Bronze
1 1989 Jakarta / Indonesien 28 Indonesien Korea China
2 1991 Kopenhagen / Dänemark 35 Korea Indonesien Dänemark
3 1993 Birmingham / England 40 Korea Indonesien China
4 1995 Lausanne / Schweiz 49 China Indonesien Korea
5 1997 Glasgow / Schottland 59 China Korea Dänemark
6 1999 Kopenhagen / Dänemark 50 China Dänemark Indonesien, Korea
7 2001 Sevilla / Spanien 53 China Indonesien Dänemark, Korea
8 2003  

Medaillenspiegel 1989 bis 2001:

Land Gold Silber Bronze Summe
China 4 0 2 6
Korea 2 2 3 7
Indonesien 1 4 1 6
Dänemark 0 1 3 4

Nationenwertung der Medaillengewinner 1989 bis 2001
(Rankingsystem by Dr. Populorum - Punkte: Gold 3, Silber 2, Bronze 1)

Rang Land Punkte
1 China 14
2 Korea 13
3 Indonesien 12
4 Dänemark 5

Archiv: Der schnelllebigen Internet-Zeit zum Trotz habe ich hier Relikte von vergangenen SudirmanCup-Veranstaltungen (Länderlisten, Teilnehmer, Ergebnisse, Spielberichte) aufbewahrt, die ich bei meinen Surfausflügen im Web gefunden habe. Sicher mal einen Blick wert. SudirmanCup-Archiv

Page last modified:
Autor/F.d.I.v.: Univ. Lektor Dr. Michael A. Populorum, Kommunikationsmanagement by 
Creativ Research Services
1997-2010,  Salzburg / AUSTRIA - Impressum/Copyright/Disclaimer
Link zu allen Webpräsenzen Dr. Populorum (beruflich & privat) www.populorum.de

Diese Website ist optimiert für Microsoft Internet Explorer ab 5.x und 1024 x 768 pixel