Datensammlung im Feld

Das von H. Goebl (in Zusammenarbeit mit Th. Stehl und D. Kattenbusch) erarbeitete Fragebuch für den ALD I enthält 806 alphabetisch angeordnete und in italienischer Sprache formulierte Stimuli (mit teilweise erläuternden Mikro-Kontexten), die überwiegend phonetisch-phonologisch bedeutsam sind. Die extensive Behandlung von Morphosyntax und Lexikon soll einem zweiten Projektabschnitt (ALD II) vorbehalten bleiben, der nach Abschluß von ALD I in Angriff zu nehmen ist.

Das Fragebuch enthält neben jeder Frage drei Rubriken:

  1. zur Aufnahme der Antwort der ersten Gewährsperson,
  2. zur Aufnahme der Antwort der (obligatorisch zu interviewenden) zweiten Gewährsperson,
  3. zum Eintrag der Definitivantwort (in einer Datenbank gespeichert), die von Enqueteur und Projektleiter unter Berücksichtigung von 1. und 2 . formuliert wird.
Außerdem finden sich im Vorspann jedes Questionnaires spezielle Seiten zur Erstellung einer ausführlichen Meßpunktcharakteristik (Lage, Höhe und Einwohnerzahl des Ortes, administrative Zugehörigkeit, kulturelle Aktivitäten, Erwerbsquellen der Bevölkerung, Wanderungsbewegungen, Bausubstanz, Beschilderung etc.) und einer Sprechercharakteristik (persönliche Daten des Informanten, Schulbildung, Sprache und Ambiente der Aufnahme, Kompetenz, Geschichtsbewußtsein etc.). 
Mit den definitiven Enqueten für den ALD I wurde im Oktober 1985 begonnen. Bis 1992 wurden von insgesamt 6 Enqueteuren die 217 Meßpunkte besucht . Die Aufnahmen pro Jahr verteilen sich wie folgt:
 
Jahr Anzahl der Explorationen
1985 11
1986 25
1987 56
1988 34
1989 33
1990 30
1991 24
1992 4
Summe 217
Erfahrungsberichte über die Feldarbeit der einzelnen Enqueteure finden sich in den Arbeitsberichten in der Zeitschrift Ladinia (siehe Bibliographie).


AutorInnen: ALD-Team

Letzte Änderung / aggiornato al: 25.05.2011